Social Hacking: Psychologische Grundlagen des Social Engineering oder warum Firewalls nichts nützen

Der Wettlauf zwischen Angreifern und Verteidigern im Kontext von Cyberangriffen ist technologisch nicht zu gewinnen. Relevante psychologische und soziale Mechanismen werden von Angreifern, neben technologische Mitteln, eingesetzt, um Systeme, Organisationen und Privatpersonen zu korrumpieren. Was sind die psychologischen Grundlage von Cyber Angriffen, welche psycho-sozialen Herausforderungen bestehen aus der Perspektive von Angreifern und Opfern, wie stellt sich die Begrenztheit rein technologischer Schutzmaßnahmen dar, wie kann man aus dem Zusammenspiel der MOT-Triade (Mensch-Organisation-Technik) wirkungsvolle Abwehrstrategien entwickeln?

Harald Schaub
Harald Schaub

Prof. Dr. Harald Schaub studierte, promovierte und habilitierte in den Bereichen Psychologie, Informatik und Biologie. Er hat eine apl. Professur für...

60 Minuten Keynote

Alle Level

Zeit

17:00-18:00
01. Juli


Raum

Raum "Wien/Athen"


Themengebiet

Safety & Security

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH