KI und Machine Learning – So effizient bekämpfen die neuen Technologien Cybercrime

Hersteller von Cybersicherheitslösungen versuchen, die Komplexität und Häufigkeit von Cyberattacken mit Künstlicher Intelligenz und Machine Learning in den Griff zu bekommen. Diese Technologien werden eingesetzt, um Anomalien aufzudecken, die auf bösartiges Verhalten – sei es von Cyberkriminellen, Malware, verärgerten Mitarbeitern oder anderen Angreifern - im Unternehmensnetzwerk hinweisen.

Allerdings sind solche KI-basierten Sicherheitslösungen keine Wunderwaffe im Kampf gegen Angriffe auf die IT-Sicherheit. Denn leider geht das auch umgekehrt und so gab es bereits vereinzelte Fälle, in denen ein von KI unterstützter Cyberangriff Sicherheitsvorkehrungen umging, beispielsweise durch Nachahmung menschlichen Verhaltens.

Unternehmen müssen auch weiterhin auf mehrschichtige Sicherheitssysteme setzen und gezielt menschliche Intelligenz in Form von spezialisierten Experten einsetzen, wenn der Maschine Daten fehlen, um eine Entscheidung zu treffen, ob es sich wirklich um eine Bedrohung handelt und wie der Angriff abgewehrt werden soll. Das Zusammenspiel von KI-Algorithmen und Sicherheitsanalysten erhöht die Qualität der Cyberabwehr in modernen Unternehmen erheblich. Wie das funktioniert, erklärt Rüdiger Trost, und beantwortet in seinem Vortrag Fragen wie:

  • Was genau machen Cybersicherheits-Anbieter mit KI und ML?
  • Wofür genau werden diese neuen Technologien eingesetzt und warum sind sie bei der Erkennung von Angriffen schneller und effizienter?
  • Wird KI menschliche Sicherheitsexperten ersetzen?
Rüdiger Trost
Rüdiger Trost

Als Security Consultant berät Rüdiger Trost Unternehmen bei der Erstellung von umfassenden Sicherheitskonzepten und unterstützt diese bei...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

10:00-10:45
02. Juli


Raum

Raum "Wien/Athen"


Themengebiet

Safety & Security


ID

Di4.2

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH