Security- & Safety-by-Design – Wie kann ich beide Seiten der Münze gleichzeitig sehen?

Die Prozesse für funktionale Sicherheit (Safety) und IT-Sicherheit (IT Security) werden seit über 25 Jahren entwickelt und sind gut ausgereift. Im Umfeld Automotive ist die Norm IEC 26262 „Road Vehicles – Functional Safety“ in 2018 überarbeitet erschienen und die Norm ISO 21434 „Road Vehicles – Cybersecurity Engineering“ als Commitee Draft verfügbar. Bei beiden Themen geht es grundsätzlich um Risikomanagement, der Unterschied steckt jedoch im Detail und sie beeinflussen sich in der Entwicklung gegenseitig. Deshalb werden erstmal die Unterschiede herausgearbeitet und die Prozesse gegenübergestellt, um dann die Vorgehensweisen in einer Synthese in den Systementwicklungsprozess zu integrieren. Für eingebettete Systeme muss dabei natürlich auch auf die besonderen Herausforderungen dort eingegangen werden.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

Einen Ansatz, wie sich Security und Safety in der Entwicklung von eingebetten E/E-Systemen integrieren lassen.

Stefan Unterreitmeier
Stefan Unterreitmeier

Als Diplom Mathematiker mit 30-jähriger Erfahrung in der Software und Systementwicklung war Herr Stefan Unterreitmeier überwiegend im...


45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten

Zeit

16:15-17:00
02. Juli


Raum

Raum "München"


Zielpublikum

Prozessmanager, Projektleiter, Safety-Analysten, Security-Analysten


Themengebiet

Safety & Security


ID

Di5.7

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH