Testen im Vorgehensmittelpunkt mit BDD

Die Mehrheit der Softwareentwickler ist sich inzwischen einig, dass ein hoher Grad an Testautomatisierung wünschenswert ist. Test-Driven Development wird als Good Practice angesehen. Somit erscheint es einfach, in einem Greenfield-Projekt von Anfang an die gewünschten Qualitätskriterien mit einzuplanen und im Vorgehen zu berücksichtigen.

Der Ansicht der Referenten nach liegt die Herausforderung vielmehr darin, die gewünschten Qualitätsmaßstäbe nachträglich in einem Brownfield-Projekt zu erreichen, nachdem ein Umdenken hinsichtlich eines ursprünglich fehlenden Qualitäts-Schwerpunkts stattgefunden hat.

Am Beispiel der Wartung und Weiterentwicklung einer hoch-integrativen Backend-Applikation sollen die vielfältigen Vorteile gezeigt werden, die durch nachträgliche schrittweise Einführung der Testautomatisierung mit Behaviour-Driven Development (BDD) in Kombination mit einer Veränderung zu einem agilen Vorgehensmodell erreicht wurden:

  • Die Testbarkeit neuer Anforderungen wurde durch geeignete Akzeptanzkriterien sichergestellt.
  • Eine Ubiquituous Language wurde transparent: Durch den Austausch mit PO / Stakeholdern wurde der fachliche Sprachgebrauch geklärt und in die Softwareentwicklung und ins Testen übernommen.
  • Vom Menschen lesbare Beschreibungen der Test-Szenarien konnten als Specification by Example auch zu Dokumentationszwecken herangezogen werden (Dokumentation im Test-Code).

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

Es werden Erfahrungen am Beispiel der Wartung und Weiterentwicklung einer schon lange bestehenden Individual-Software-Lösung vorgestellt, wie durch das Einführen von Behaviour-Driven Development (BDD) das Testen Stück für Stück ins Zentrum des Vorgehens gerückt ist. Dadurch wurde schrittweise der Grad der Testautomatisierung erhöht und die Regressionstest-Basis kontinuierlich erweitert.

Mischka Höfling
Mischka Höfling

Mischka Höfling ist Diplom-Ingenieur und arbeitet bei der Firma sidion. Auch als Führungskraft ist er als Senior Berater mit Schwerpunkten in...


Azmir Abdi
Azmir Abdi

Azmir Abdi ist Wirtschaftsinformatiker und arbeitet als Führungskraft und Software Architect bei sidion. Er ist Oracle-zertifizierter Java-Developer und...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten

Zeit

12:15-13:00
03. Juli


Raum

Raum "München"


Zielpublikum

Mitglieder agiler Teams (Development Team, Scrum Master, Product Owner, usw.), Tester, Testanalyst, Testentwickler, Testberater, Qualitätsmanager, Business-Analyst, Requirements Engineer, IT Architekt, Entwickler, Projektleiter, Auftraggeber, Lieferant


Themengebiet

Agile Testing


ID

Mi5.2

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH